Einfach, schnell und kostenlos tolle Designs erstellen mit Canva


canva-header

Hast du dich auch schon des Öfteren gefragt, wie du trotz weniger Design Kenntnisse oder auch Talent dennoch coole Grafiken erstellen kannst? Du brauchst Grafiken zum Beispiel für dein nächstes eBook-Cover, für Infografiken, für eine Präsentation oder einfach für einen Facebook Beitrag? Du weißt aber nicht wie du die erstellen kannst?

Sei nicht frustriert, es gibt mindestens eine tolle Lösung um schöne Designs im Handumdrehen zu erstellen! Und genau eine mega Möglichkeit möchte ich dir in diesem Beitrag vorstellen.

Ein Tool – unendliche Design Möglichkeiten

Mit Hilfe des Online Tool Canva ist es möglich super schöne Designs, für welche Ansprüche und Anlässe auch immer, zu erstellen. Du kannst damit zum Beispiel:

  • eBook Cover,
  • Info Grafiken,
  • Postkarten Grafiken,
  • Geburtstags Karten,
  • Logos,
  • Poster,
  • Präsentationen,
  • Flyer,
  • Getränke- und Speisekarten,
  • Kreative Lebensläufe,
  • Twitter-, Facebook-, Instagram-Beträge,
  • und und und

erstellen!

Design Tool Canva Überblick

Und das Ganze ist (weitestgehend) kostenlos! Mit weitestgehend meine ich, dass es sehr viel kostenlose Design-Inhalte gibt, die du nutzen kannst ohne auch nur einen Cent zahlen zu müssen. Für manch andere Designs musst du bezahlen. Jedoch nicht mehr als einen Dollar pro Design. Das Tool Canva selber ist kostenlos – zumindest in der Basis Version.

Es gibt natürlich auch ein Premium Paket (Canva for Work), welches um die 12 Dollar im Monat kostet. Dies hat einige Features mehr wie unendlichen Speicherplatz, unendliche Anzahl an Team Mitgliedern, Template Speicherung, eigene Verwendung deiner Corporate Identity (CI) usw. Für den Anfang und wenn du es privat nur für dich nutzen möchtest, empfehle ich dir dich zunächst mit der Free Version vertraut zu machen. Diese reicht, zumindest für meine Verhältnisse, zunächst vollkommen aus. Und ich arbeite damit jetzt schon seit einigen Monaten.

Wie funktioniert Canva – erste Schritte

6 Schritte wie du dein eigenes design erstellst mit CanvaCanva ist eigentlich selbsterklärend und sehr benutzerfreundlich. Du kannst dich via deiner Google Mail, deines Facebook Accounts anmelden oder per Mail einen Account erstellen und sofort loslegen.

So funktioniert es:

Ich hab das „So funktioniert es“ auch mal als Info-Grafik (links) in Canva erstellt – damit du ein weiters Beispiel zum Tool hast.

Ansonsten:

  1. Wähle zunächst unter „Design erstellen“ aus für welches Vorhaben du ein Design erstellen möchtest (Facebook Beitrag, Info Grafik etc. – siehe Liste oben uvm.)
  2. Wähle unter „Layout“ ein Layout aus und bearbeite es nach deinen Wünschen oder erstelle dein eigenes Layout indem du zunächst ein Raster wählst.
  3. Wählen dann verschiedenste Elemente wie Bilder, Rahmen, Formen, Illustrationen usw. und setze sie in dein Design ein. Du kannst bei den meisten Elementen die Größe, Transparenz und die einzelnen Teile des Elements verändern.
  4. Wähle unter „Hintergrund“ deinen passenden Hintergrund für dein Design. Der Punkt kommt zwar nach „Text“ aber wähle gern meinen Hintergrund vor allem anderen. Je nachdem für was eben.
  5. Wähle unter „Text“ dein passende Schriftart aus oder auch vorgefertigte Schrift-Designs. Wenn du dir unsicher bist, kannst du auch erstmal einen „Ein bisschen Text hinzufügen“ wählen. Du hast nämlich immer die Möglichkeit die Größe und den Style deiner Überschrift anzupassen.
  6. Du kannst auch immer eigene Bilder hochladen. Im Free Account hast du einen Speicherplatz von 1 GB. Völlig ausreichend fürs Erste!

Herunterladen kannst du die meisten Designs als PNG. Manche Designs wie Info-Grafiken, Lebensläufe etc. kannst du zusätzlich auch noch als PDF downloaden und hier sogar auswählen ob für Druck oder die digitale Verwendung.

Was kann das Tool noch

Du hast immer die Möglichkeit die Farbe, Größe, Anordnung und Transparenz des Elementes zu ändern. Dadurch wird der Spielraum noch größer! Da kann man sich endlos lang drin verlieren! 😀

canva-elemente-anpassen

Du kannst deine Designs immer abspeichern und später wieder drauf zugreifen. Auch lassen sie sich in Ordner ablegen. Im Free Account hast du zwar nur 2 Ordner aber wenn du nicht gerade für Kunden damit arbeitest, brauchst du nicht unbedingt Ordner.

Du kannst im Free Account kostenlos ein Team von bis zu 10 Mitgliedern zusammenstellen. So vereinfacht es das Teilen von Designs und Ordnern und die Arbeit an einem Design.

Des Weiteren kannst du im Free Design auch deine CI Farben beispielsweise die, die du auch auf deinen Blog verwendest, angeben. Diese werden dann bei jeder Erstellung eines neuen Designs in der Farbpalette mit angegeben. Wenn du einen Pro Account hast kannst du sogar dein eigenes Logo und deine Schriftarten hochladen.

Was auch ziemlich cool ist, dass du dir auch kostenlose Tutorials anschauen kannst, wie man beispielsweise sein eigenes Design erstellt. So wird man über Nacht selbst zum Designer. 😉

Ich finde das Tool einfach klasse und kann es echt nur jedem empfehlen der Online an eigenen Projekten arbeitet.

Was meinst du? Kennst du vielleicht noch andere tolle Online Tools für Designs? Oder sind dir noch weitere coole Sachen in Canva aufgefallen? Schreib mir, auch bei Fragen, hier in den Kommentaren!

Einfach, schnell und kostenlos tolle Designs erstellen mit Canva
Bewerte diesen Beitrag

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.